Biographisches

bio_picture

Geboren Januar 1942 in Berlin (eigentlich in Wallerfangen, schnell wieder in Berlin). Aufgewachsen zwischen Trümmern und Gärten, auf Straße und Fahrrad. Sehr gute Eltern, zwei sehr angenehme Geschwister.

Herz-Jesu-Grundschule, danach Gymnasium der Jesuiten (Canisius-Kolleg) am Tiergarten; Handball, Fußball, Ministrant in Jesuiten-Pfarrei St. Canisius.

1961 Abitur. Am 11. April Eintritt in das Noviziat der Jesuiten in Berlin-Kladow. Mauerbau und Zonengrenze. Zwei Jahre Noviziat. Auch Rudern gelernt…

Ab 1963 Philosophie in Pullach/München; Filmarbeit begonnen.
1966-68 in Berlin Hilfslehrer am Canisius-Kolleg, nebenbei Kontakte zur Filmakademie. Kleiner Fernsehfilm. Beginn der “’68er” auf dem Kuhdamm miterlebt. Ab 1968 Theologie in St.Georgen/Frankfurt. Nebenbei Filmarbeit, 100 Filmkritiken geschrieben.

1971 Priesterweihe. 1972 Fernsehfilm über Abtreibung. Nach Studienabschluss 6 Monate Praktikum bei Fernsehen Südwestfunk.

Sommer 1973 nach Los Angeles, Hollywood, 10 Monate Filmpraktika. Ergebnis: Vom Film abgewandt zum Menschen.Ab April 1974 Studentenpfarrer in Berlin.

Auch Bibelarbeit, Seminare mit Brautpaaren. Dazu Internationale Begegnungen (2 x Mexico, 1 x Obervolta), Studentenwallfahrten nach Chartres, Taizé, uva.
1983 Bremen. Priesterseelsorger und Schwesternseelsorger für Südoldenburger Land, Ostfriesland, Emsland, Lüneburger Heide. Nebenbei 8 “Religiöse Schulwochen” mit 800 Schülerinnen, Eltern, Lehrern. Auch Tennis gespielt! Dazu: Bibelkreise, Exerzitien, Einkehrtage, Vorträge.

Erste Veröffentlichungen.

Beginn der “Pilgerexerzitien in Israel” (Wanderungen mit Rucksack abseits der Pilgerpisten).

1991 umgesiedelt nach Hannover. Priesterseelsorger in der Diözese Hildesheim, auch Münster und Osnabrück. Zusätzlich Exerzitien, Bibel- und Glaubenskreise, Einkehrtage.

Weitere Veröffentlichungen . Fortführung der “Pilgerexerzitien in Israel” (bis 1999).

Beginn der Estlandarbeit im Dezember 1991.
Ab Sommer 2004 in Hannover wohnend.

Aktuelles

Klicken Sie hier, um mehr zu sehen
Bremen, Pfarrei St. Ursula, 4-wöchentlich immer Freitags, Beginn 19:30, Ende ca.21:00 Augenblickliche Lektüre: Hebräer-Brief Januar am 16. Febru
Weiterlesen...

Klicken Sie hier, um mehr zu sehen
8. bis 14. März Offener Exerzitienkurs in Kerpen bei Köln Thema: DER GOTT DER IMMER NEUEN ANFÄNGE Anfragen an Sr. Margret Rolf SDS // margret.
Weiterlesen...